Paris
Erfahrungen von Reisenden in Musée d'Orsay

Musée d'Orsay

Anreise
Telefon
Webseite
Speichern Deine Erfahrung hinzufügen
Miskita

Es ist neun Uhr morgens

Ein Zug verlässt Orleans und die Loire, um nach Paris zu fahren. Wir befinden uns im Jahr 1900 und dieser Zug wird nicht im Südwesten der Hauptstadt, bei Austerlitz halten, wie er es immer getan hat, sondern er wird bis ins Zentrum fahren, um beinahe die Seine zu berühren und Les Invalides und den Louvre zu grüßen. Die Reise ist nicht weit, etwa 140 Kilometer, aber die Landsmänner von Jeanne d'Arc besuchen Paris bei dieser Gelegenheit mit großer Freude, denn - außer den neuen Bahnhof kennenzulernen - werden sie die Universal-Ausstellung besuchen. Eine große Uhr heißt sie in Paris willkommen, getreulich jede Sekunde des neuen Jahrhunderts anzeigend. "Dies wird das Jahrhundert des Friedens und des Wohlstands sein", sagt ein Herr von den Bahnsteigen auf die Uhr zeigend. Nichts könnte weiter von der Wirklichkeit entfernt sein, würde heute einer der Tausenden von Touristen sagen, die die gleiche Halle füllen, die jetzt jedoch in das Museum d'Orsay umgewandelt wurde. Schlußendlich und nach Jahren, in denen man nicht wusste, wo man die Impressionisten unterbringen sollte, fanden sie ihren Platz zwischen den alten Mauern dieser verlassenen Station. Die Änderungen an den Schienen und andere Umstände machten die zentrale Station unbrauchbar, die am Rande der Zerstörung stand. Ein Glück, dass es immer jemanden gibt, der die charakteristischen Gebäude der Stadt verteidigt und in diesem Fall die unverfälschte Architektur von Paris. Als man ihm so einen neuen Sinn gegeben hat, war es ein voller Erfolg für den Tourismus und die Kultur der Stadt. Seit fast dreißig Jahren, zeigt die alte Uhr zum Takt von Monet, Manet, Van Gogh und vielen anderen Malern des 19. Jahrhunderts die Sekunden an. "Dies wird ein großartiges Jahrhundert werden", sagt ein Tourist beim Übergang in das Jahr 2000. "Um auf meinem Ziffernblatt angezeigt zu werden", antwortet die Uhr still und stumm.
Logos

In einem alten Bahnhof installiert bi...

In einem alten Bahnhof installiert bietet dieses Museum eine grosse Kollektion an Werken die aus der Sammlung des Louvre stammen. Unter den Werken kann man einige sehr bekannte finden, z.B. Bal au moulin de la Galette, L'Angélus....Von verschiedenen Künstlern wie van Gogh, Millet, Monet, Manet. Ein sehr empfehlenswertes Museum für Kunstinteressierte, welches den Louvre perfekt ergänzt.
Aktiviere den Verrückten Übersetzer

Übersetze alle Erfahrungen auf Deutsch

AN
AUS
Laura Alemán
DE
SPA
Archy
DE
SPA
Saudade
DE
FRA
Gaby Beltran
DE
SPA
Meninha
DE
SPA
Esther
DE
SPA
Nicolas De Dianous
DE
FRA
Jmn
DE
SPA
M.
DE
SPA
Létii
DE
FRA
Nuria
DE
SPA
Synda
DE
FRA
Morandini
DE
FRA
Weitere Erfahrungen anzeigen
Teile deine Erfahrung
4,61 über 5 (18 Wertungen)
SEHR BEEINDRUCKEND