Kikuyu
Erfahrungen von Reisenden in Nationalpark Masai Mara

Nationalpark Masai Mara

Anreise
Telefon
Speichern Deine Erfahrung hinzufügen
Jambo Mondo

Der Masai Mara ist ein idealer Ort, u...

Der Masai Mara ist ein idealer Ort, um zum ersten Mal auf Safari zu gehen. Jedes Jahr vollzieht sich die Wanderung einer Menge von verschiedenen Tierarten vom weiten Flachland des Serenguetis (Tansania) bis zum Masai Mara, im Norden Kenias. Tatsächlich handelt es sich um das gleiche Ökosystem und die verschiedenen Namen, kommen eher davon, dass es sich auf beide Länder verteilt. Zum Glück hat der allgemeine Menschenverstand immer in diesen Ländern überwogen und die Tiere leben in absoluter Freiheit und haben keine Grenzen. DIE MIGRATION Jedes Jahr die ziehen die pflanzenfressenden Tiere hinauf in den Norden, zum Masai Mara, auf der Suche nach grüneren Weiden und dafür müssen sie den Fluss Mara überqueren. Es bleibt vielen der Moment in Erinnerung, in dem die Gnus den Fluss überqueren und die Krokodile versuchen, sie zu jagen. Der Beginn der Wanderung variiert jedes Jahr, aber liegt normalerweise zwischen Juli und August und das Ende im September. Wir hatten das Glück, ein paar Minuten zu können, wie die Gnus den Fluss druchquert haben. In diesem Moment lag allerdings kein Krokodil auf der Lauer. Es ist gar nicht leicht, das Glück zu haben, um diesem Naturereignis beizuwohnen. Aber eine Safari (in Suaheli bedeutet "Safari" "Reise") durch den Masai Mara bietet viele andere Möglichkeiten, die sie ziemlich attraktiv machen. DIE UMGEBUNG Die Masai Mara ist eine Savanne, die von dem Hauptfluss Mara gekreuzt wird. Dadurch kann man weites Flachland genießen, was auch das Beobachten von Tieren ermöglicht. In diesem Aspekt ist er sehr anders als Wildreservoire wie die von Selous in Tansania. Deswegen glaube ich, dass es ein guter Ort für die erste Safari ist, da es keine so anstrengende Safari ist und man trotzdem viele verschiedene Tiere sehen kann. Außerdem hat das Verbot der Jagd sowohl im Serengueti als auch im Masai Mara seit sehr vielen Jahren, bewirkt, dass die Tiere sicher sind und Vertrauen haben, um in die Nähe der Fahrzeuge zu kommen. DIE TIERARTEN Im Masai Mara kann man in der Wanderzeit mit großer Wahrscheinlichkeit beobachten: - Löwen - Elefanten - Giraffen - Büffel - Gnus - Flusspferde - Krokodile - Zebras - afrikanische Wildschweine - Babuinnen - Mengen von Antilopen. Schon schwerer zu finden: - Strauße - Nashörner - Geparde - Leoparden. Wir waren glücklich und konnten alle Tiere sehen, außer Leoparden.
Luisitoelverbenas

Ein Aperitif bei Sonnenuntergang im...

Ein Aperitif bei Sonnenuntergang im Nationalpark von Masai Mara über der prächtigen Savanne ohne die Augen vom Horizonte zu wenden angesichts der Nähe irgendeines Tieres, das sich dazu entscheidet den Aperitif mit uns zu nehmen
Aktiviere den Verrückten Übersetzer

Übersetze alle Erfahrungen auf Deutsch

AN
AUS
Belén García
DE
SPA
Ignacio Izquierdo
DE
SPA
Dharmabum
DE
ITA
Moah Viajes
DE
SPA
Alberto Hernández Sánchez
DE
SPA
Chach'
DE
FRA
Crisanto González Ríos
DE
SPA
Igor Pimienta Conde
DE
SPA
Miriam Y Fernán
DE
SPA
Maria Cruz Díaz Antunes-Barradas
DE
SPA
David Gimeno Redondo
DE
SPA
Pau Vila Fabra
DE
SPA
Elisa Suñer
DE
SPA
Weitere Erfahrungen anzeigen
Teile deine Erfahrung