Paulinette

Fez ist die viert wichtigeste Stadt M...

Sie ist eine kaiserliche Stadt und in zwei Teile geteilt. Es gibt die Neustadt, Fez el Jdid mit dem Königspalast, den langen schattigen Straßen, mit Bäumen und mit einem ziemlich hohen Verkehrsaufkommen, der jedoch zügig fließt dank der großen breiten Alleen. Dieser Teil ist für eine marokkanische Stadt sehr modern und außer Casablanca, Rabat und Marrakesch gibt es keine weiteren entwickelten Städte. Die Altstadt, Fez el Baali, verzaubert mit ihrer Medina, den Märkten, auch "souqs" genannt, seinen Gerüchen, z.B. den Gerüchen des Gerberplatzes, wo Leder gefärbt wird und den man schon Meilen vor der Ankunft riecht und wo Schuhe, Gürtel und Jacken hergestellt werden. In der Neustadt gibt es nicht viel Aufregendes für einen Abendländer zu sehen. Es erinnert alles ein bisschen an den Süden Europas. Es ist schön und nachts kann man ausgehen in Restaurants und angesagte Diskotheken, aber wenn man das echte Marokko sehen möchte, muss man in den alten Teil der Stadt, den beliebteren und authentischeren Teil. Fez wurde am Ufer des gleichnamigen Flusses durch Idris I im 8. Jahrhundert gegründet. Die Universität war so berühmt, dass sogar Studenten aus Andalusien kamen. Außerdem war es der Ankunftsort der Karavanen die aus Timbuktu kamen und mit Gold beladen waren!
Aktiviere den Verrückten Übersetzer

Übersetze alle Erfahrungen auf Deutsch

AN
AUS
Sala2500
DE
SPA
Marioli
DE
SPA
Thierry Robert
DE
FRA
Agusti Carmona
DE
SPA
David
DE
SPA
Manuela Gabrielli
DE
ITA
Fang C
DE
SPA
Daniel Herrero García
DE
SPA
Ricardo Del Val Riera
DE
SPA
Letonis
DE
SPA
Mariano
DE
SPA
Maria Velazquez
DE
SPA
Amaya Oneill
DE
SPA
Analía Subi
DE
SPA
Weitere Erfahrungen anzeigen
Teile deine Erfahrung
4,29 über 5 (7 Wertungen)
SEHR GUT