Dongola
Erfahrungen von Reisenden in Die Ruinen von Dongola
Mmozamiz

Als wir nach Dongola fuhren, lernten ...

Als wir nach Dongola fuhren, lernten wir einige nette Personen kennen, die uns die Umgebung zeigten; leider konnten sie nicht viel englisch und wir kannten auch nicht ihre Sprache, so dass es etwas schwierig war uns zu unterhalten, deshalb weiß ich nicht genau wie sich dieser fantastische Ort, den sie uns zeigten, nennt. Er ist in der Nähe von Alt-Dongola, wenn er nicht Teil davon ist, am Nil. Es handelt sich um einige exzellente Ruinen einer antiken Stadt, die fast keiner besichtigt. Durch diese verlassenen Mauern zu spazieren und die Reste von vor so vielen Jahren zu sehen ist ein wahres Wunder und es überrascht sehr, dass man dieses Gebiet nicht versucht für den Tourismus zu erschließen, obwohl es so viele Juwelen hat. Gut, es überrascht bis zu dem Punkt, an dem man sich bewusst wird, dass man über ein Land spricht, dass seit vielen Jahren einen inneren Konflikt durchlebt und deshalb ist es ganz normal, dass man den Tourismus nicht steigern kann, aber deswegen ist es trotzdem schade. Die Ruinen, die es in diesem Gebiet gibt, sind außergewöhnlich und haben noch mehr Schönheit, wenn das überhaupt geht, dank der Landschaft, die sie umgibt, ein komplett wüstenartige Gegend, die den Ort so bezaubernd macht. In der Nähe dieser Ruinen befinden sich außerdem die Monumente, die bei mir die meiste Aufmerksamkeit im Sudan erweckten, die ich aber nicht fotografiert habe, denn leider ging mir die Batterie aus (das passiert immer, wenn man es am wenigsten erwartet...). Es handelt sich um Pyramiden, die denen in Ägypten sehr ähnlich sind, ein bißchen kleiner, aber nur ein bißchen, aber komplett schwarz. Sie sind beeindruckend und was am meisten überrascht, dass sie vollkommen unbekannt sind. Ich war total überwältigt, als ich sie sah, denn ich glaubte, dass diese Art von Monumenten nur in Ägypten existierten. Wir hatten die großartige Möglichkeit diese Landschaft, die voller Ruinen ist, mit Sonnenuntergang zu betrachten; und ich versichere Ihnen, dass das eine der schönsten Sachen ist, die man im Leben sehen kann. Es ist eines dieser idyllischen Bilder, dies sich für immer im Gedächtnis einprägen. Wenn ich diese Bilder erneut anschaue, erinner ich mich an die tausende von Wundern, die dieses Land bereit hält und die den meisten Personen unbekannt sind. Mal sehen, ob sich das eines Tages ändert.
Teile deine Erfahrung