Sankt Petersburg
Erfahrungen von Reisenden in Der Rote Blitz
Murdockmaiz

Wenn man gerade in Moskau angekommen ...

Wenn man gerade in Moskau angekommen ist, empfehle ich, dass man sich ein bisschen mit der Sprache bschäftigt, damit man weiss wo Moskau und wo Sankt Petersburg geschrieben steht. Dann kann man die Zugfahrpläne lesen. Es gibt unterschieliche Züge, einige schneller, wie der ICE und andere bequemere, die Züge fahren jeden tag und mit ziemlich hoher Frequenz. Ich empfehle den Krasnaja Stela (den Roten Blitz)der vom Moskauer Leningradsky Vokzal abfährt und nach 8-9 Stunden Fahrt in Skt. Petersburg am Moskovsky Vokzal ankommt. Man sollte am besten über Nacht fahren, denn den Sonnenaufgang bei der Einfahrt in Sankt Petersburg zu erleben ist einsame Klasse. Die betten sind ziemlich bequem mit kleinen Lämpchen und mit dem Schaukeln wiegt einen der Zug in den Schlaf. zweiter Klasse kostet die Fahrt zwischen 40 und 60 Euro, einmal an Bord findet man nur Wasser und Tee auch wenn sie zum Abendessen ein interessantes salzig- süsses Menü verteilen. Ich empfehle euch nicht lange vor dem Moskauer Bahnhof herumzustehen, besser drinnen, auch wenn der Markt verlockend ist. Die Menge an interesanten Menschen, die man im Zug trifft brauche ich nicht zu erwähnen.
Aktiviere den Verrückten Übersetzer

Übersetze alle Erfahrungen auf Deutsch

AN
AUS
Joanjo Fontanet
DE
SPA
Arturo Martinez
DE
SPA
Teile deine Erfahrung
4,50 über 5 (2 Wertungen)
SEHR BEEINDRUCKEND