Pondicherry
Erfahrungen von Reisenden in Audroville
Polo

In Pondycherry kann man ein ‚Tuk-tuk’...

In Pondycherry kann man ein ‚Tuk-tuk’ mieten, um nach Auroville zu gelangen, das mehrere Kilometer weiter nördlich liegt. Mit dem Bus ist es nicht so einfach, weil die Bewohner zu verhindern versuchen, dass Touristenmassen das Dorf überrollen. Es handelt sich um ein Projekt des internationalen Zusammenlebens mit dem man die Rassenunterschiede, sowie religiöse und politische Differenzen überwinden will, um friedlich und in Harmonie zusammenzuleben. Das Dorf hat einen speziellen politischen Status, obwohl es sich in Indien befindet und man kann es als Tourist frei besuchen. Um jedoch an dem Projekt teilzunehmen muss man eine Probezeit durchlaufen, die bis zu einem Jahr dauern kann. Die Gemeinschaft ist gut organisiert, basierend auf der Filosofie des berühmten Yogi Sri Aurobindo und einer seiner treuesten Anhängerinnen, bekannt als ‚Mother’. Abgesehen von ‚Matrimandir’ (einer rieseigen Fläche bedeckt mit vergoldeten Spiegeln, die nur noch zu bestimmten Öffnungszeiten besichtigt werden kann, die strikt eingehalten werden) herrscht in Auroville eine sehr besondere Atmosphäre. Es lohnt sich sich mit den Einwohnern zu unterhalten, deren Leben oft nicht sehr außergewöhnlich sind.
Aktiviere den Verrückten Übersetzer

Übersetze alle Erfahrungen auf Deutsch

AN
AUS
Marie & Matt
DE
FRA
Mateo
DE
FRA
Teile deine Erfahrung